Es dauert (so frustrierend es ist) doch einige Zeit, die lose Haut am Bauch loszuwerden. Das ist aber nichts, worüber man sich Sorgen machen muss. Der Bauch dehnt sich ja während der neun Monate so stark,  dass er mindestens so viel (eher mehr) Zeit braucht, sich wieder in seine ursprüngliche Form zu bringen. Mein Bauch hatte am Ende zB einen 106cm breiten Umfang!

Wann geht die schlaffe, überdehnte Haut wieder weg?

Wie schnell die Haut letztlich wieder straff(er) wird, hängt in der Regel von den Genen, wie viel man zugenommen hat und wie aktiv man während der Schwangerschaft war, ab.

Bei Frauen, die weniger als 20 Kilo zugenommen haben und sich während der Schwangerschaft regelmäßig bewegt haben, geht es schneller, als wie bei den Couchpotatoes.

Hier sind einige Tipps, die bei der Straffung helfen können

  1. Trinken:
    Wasser ist ein Elixier für den Körper. Es versorgt die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern macht sie elastischer. Außerdem hilft es, Kalorien effizienter zu verbrennen.
  2. Stillen:
    Stillen ist nicht nur eine gesunde Nahrungsquelle für das Baby, sondern auch für einen selbst sehr wichtig. Wenn man stillt, werden die Kalorien quasi in Milch umgewandelt, wodurch  das zusätzliche Fett schmilzt.

    Eine stillende Mutter verliert meist schneller an Gewicht als eine nicht stillende Mutter. Achtung: Wer aber nur in sich hinein schaufelt, bei dem trifft das natürlich nicht zu ;). Wer zu schnell Gewicht verliert, bewirkt eher wieder Verstärkung der Hautfalte.

  3. Sanfte Rückbildung:
    Körperkerntrainig hilft bei der Bauchstraffung ( Rückfindungsfibel) Nach paar Wochen, helfen tägliches Spazierengehen und nach paar Monaten postnatale Fitnesskurse.
  4. Proteine:
    Protein ist gut für das Muskelwachstum. Es enthält außerdem Kollagen, das zur Straffung der Haut beiträgt. Die Proteinzufuhr hängt vom Gewicht und dem Ausmaß der körperlichen Aktivität ab. Im Durchschnitt sollte man 50 Gramm Protein zu sich nehmen.
  5. Peeling:
    Eine weitere gute Möglichkeit, die Haut zu straffen, ist ein Bauch.Peeling während dem Duschen. Es steigert die Blutzirkulation, indem es den Blutfluss in der Umgebung erhöht. Außerdem schafft es auch neue, gesunde und elastische Haut.
  6. Gesunde Einstellung, realistische Ziele:
    Versuche, dich zu entspannen und Geduld mit dir selbst zu haben. Atmen tief durch und denk daran: Dein Körper hat ein kleines Baby genährt und wachsen lassen. Anstatt nur an die überschüssige Haut nach zu denken, sei stolz auf dich.

Lass dich nicht entmutigen, wenn die Haut länger überdehnt ist. Gib dir und deinem Körper Zeit, die er braucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü